WWDC19 – alle Infos zu Apple’s Entwicklerkonferenz in San Jose

WWDC19 – alle Infos zu Apple’s Entwicklerkonferenz in San Jose

Alle Updates zur WWDC19

Von 03. – 07. Juni findet die weltweite Apple Entwicklerkonferenz in San Jose statt. Bereits im Vorfeld wurden über einige Updates diskutiert. In der gestrigen Keynote wurden einige spannende Neuerungen bei den Betriebssystemen, Hardware und Updates vorgestellt. Wir haben die wichtigsten Infos für euch zusammengefasst.

Neue Hardware

Die neue Hardware von Apple bringt vor allem für Professionals bessere Arbeitsgeräte und mehr Performance:

Mac Pro

Der neue Mac Pro – verfügbar ab Herbst 2019


Pro Display XDR

Der neue Mac Pro liefert Leistung wie noch nie zuvor.

  • Intel Xeon-Server-CPU mit bis zu 28 Kernen und 1,5 TB RAM
  • Heatsink zur Verbesserung der Leistung und Geräuschreduzierung
  • zahlreiche PCI-Express-Schnittstellen
  • USB-C
  • Thunderbolt 3
  • zwei 10-Gbit-Ethernot-Ports
  • Klinkenbuchse für Kopfhörer

Des Weiteren wurden auch neue Expansion Module für Grafikkarten (MPX) und Erweiterungskarten für Videobearbeitung (Afterburn) vorgestellt. Die Erweiterungen ermöglichen somit ein Arbeiten mit bis zu vier Grafikkarten bzw. die Bearbeitung von bis zu drei Streams in 8K-Auflösung oder 12 Streams in 4K. Lang erwartet wurde auch auf ein neues Apple Display. Das 32″ Pro Display XDR bringt 6K-Auflösung, hohe Farbechtheit und ein besseres Kontrastverhältnis. Via Thunderbolt 3 können bis zu sechs Displays am neuen Mac Pro angeschlossen werden.

Der neue Mac Pro wird ab Herbst 2019 verfügbar sein.

Neue Versionen von iOS, tvOS und watchOS: 

Generell bringen die neuen Betriebssysteme mehr Übersicht, bessere Performance und neue Funktionen. Hier ein kleiner Überblick über die neuen Features:

watchOS 6

watchOS 6 – verfügbar ab Herbst 2019

  • neue Watchfaces & Benachrichtigungstöne
  • neue Apple Apps wie Audiobooks, Sprachmemos, Taschenrechner und die Funktion Restaurant-Rechnungen zu teilen
  • Neuerungen im Activity Bereich wie Activity Trends, Tracking des Menstruations-Zyklus für Frauen, eine übersichtlichere Darstellung des Activity Dashboards und zusammengefasste Benachrichtigungen

Außerdem wird eine neue Version des “Pride Edition”-Watchband erhältlich sein.

iOS 13

iOS 13 – verfügbar ab Herbst 2019

  • Dark Mode jetzt auch für das iPhone und iPad
  • bessere App Performance – doppelt so schnelles Starten
  • Type Swiping (Eingeben von Worten per Wischgeste)
  • neue Formatierung von Mail
  • neue Favoritenverwaltung auf Safari
  • Notes: teilbare Ordner via iCloud
  • Reminder: automatisches Verständnis von Erinnerungen und Markierungen
  • Maps: noch detailreicher
  • Homekit Secure Video: Videoanalysen auf dem iPad, HomePod oder Apple TV
  • Trennung von Arbeit/Privat: separate iCloud Ordner
  • noch personalisiertere Memojis: Schminken mit Lidschatten, Piercings oder AirPods
  • Memoji Sticker (Sticker aus eigenen Emojis) – für alle Modelle ab dem iPhone 6s

Das neue iOS Update wird im Herbst erwartet.

tvOS 13

  • Support für mehrere User mit eigenen Empfehlungen
  • Synchronisierung von Songtexten mit Musik bei Audiowiedergabe
  • neue animierte Hintergründe
  • ab sofort ist es auch möglich, Standard-Controller der Xbox One und Playstation 4 mit Apple TV zu koppeln

iPadOS 

iPadOS – verfügbar ab Herbst 2019

Mit iPadOS bekommt das iPad ein eigenes Betriebssystem, dass noch besser an die Bedürfnisse von Tabletuseär angepasst ist.

  • Optimierung für größere Bildschirme
  • Multi-Window-Funktion – gleichzeitiges Bearbeiten/Anzeigen von mehreren Fenster und Verschiebung via Drag & Drop (auch für Drittanbieter-Apps)
  • Files: besseres Dateiverwaltung und Bearbeitungsmöglichkeiten via Spaltenansicht, teilen von Ordnern via iCloud
  • Verwendung von USB-Sticks, externen Festplatten und SD-Karten
  • neuer Download Manager und Shortcuts
  • einfachere Bedienung beim Verarbeiten von Texten (Markierungen, Kopieren, Ausschneiden, usw.)

macOS 10.15 Catalina

macOS Catalina – verfügbar ab Herbst 2019

Die größte Änderung (und für viele auch unerwartetste Änderung) bringt das Ende von iTunes. Um einen besseren Überblick zu schaffen, hat sich Apple dazu entschieden, verschiedene Kategorien als einzelnen Apps anzubieten (AppStore, Apple Music, Apple TV, Apple Podcasts).

  • neues Feature Sidecar – iPad z.B. als touch- und stiftfähiges Zweitdisplay verwenden
  • iOS App Bildschirmzeiten jetzt auch für den Mac
  • Neuerung für alle Entwickler mit dem Project Catalyst Feature (iPad Apps können jetzt leichter für den Desktop angepasst werden)

Weitere neue Features

  • besseres Studiolicht für die Kamera-App
  • bessere Detaileinstellungen für Bilder
  • Effekte und Filter jetzt auch für Videos
  • überarbeitete Foto App (KI-gestützte Organisation der Bilder nach Tagen, Monaten, Jahren, Duplikate entfernen, etc.)
  • Siri kann ab sofort Nachrichten vorlesen, wenn AirPods getragen werden und ermöglicht direktes Antworten via Sprachnachricht
  • Teilen von Musik per NFC (gleichzeitiges Abspielen, gemeinsames Hören)
  • Redesign der Musik App von CarPlay, neues Dashboard und Siri-Support für Drittanbieter
  • Bedienungshilfen: komplette Sprachbefehl-Steuerung von macOS und iOS
  • Find my App findet jetzt auch Offlinegeräte
  • Activation Lock für alle Geräte mit T2-Chip – Geräte können demnach nur vom Nutzer selbst reaktiviert werden, somit sind MacBooks für Diebe komplett nutzlos
Top